Kontakt

E-Mail an Zsuzsanna Berdan:

Zsuzsanna Berdan

Funktion

PhD Studentin

Institut

Universität Debrecen (Ungarn)

E-Mail

Projekte

laufende:

Ethnobotanische und ethnomykologische Untersuchung in der Ost-Schweiz. Das Ziel ist die Untersuchung des Volkswissens über Pflanzen und Pilze der Kantone Glarus, Schaffhausen, St. Gallen, Appenzell AR, Appenzell AI, Graubünden, Thurgau und der angrenzenden Regionen. Verarbeitung der Forschungsergebnisse als Dissertation.

abgeschlossene:

Mitarbeit bei drei Bewerbungen für europäische Förderungsmittel (Alle waren erfolgreich):
"Raumgestaltung des Museumspädagogisches Beschäftigungsraum und virtueller Punkt im Balaton Museum 1.7.2010-31.12.2011"
"Das Balaton Museum erzählt 1.11.2010-31.12.2011" (Museumspädagogische Programme).
"Museum des Balatonfans 27.10.2010-29.9.2012" (Interaktives Museumserlebnis).

 

Mitarbeit bei der Planung und Umsetzung von ständigen, als auch Sonderausstellungen:
"Goldene Brücke – Abschnitte aus der Geschichte des Balatons"
"Der ewige Jeans"
"Volkskundliche Grafiken von Dr. Kós Károly"

 

Fachgebiete/Forschungsinteressen

Ethnobiologie

Ethnoökologie

Religionsethnologie

Philosophische Anthropologie

Folkloristik (besonders die Volksmusik)

Länder

Heilpädagogin/Lehrerin in der Schweiz

Ethnologin-Museologin in Ungarn

Ausbildung

  • Doktorandin der Volkskunde, (im Gang)
  • Spezialisierung von Kulturanthropologie (Ethnologie) (2005-2009)
  • Lehrer in Philosophie (MA: 2009)
  • Geisteswissenschaftliche Fakultät Volkskunde und Philosophie (MA: 2009)

Publikationen

  • 2016 Schnappschuss über die Schweiz. Traditionelles Essen und Essgewohnheiten. Néprajzi Látóhatár Ethnographic Horizons 2014 3-4: 190-217, Debrecen.

  • 2013 Domesticatio et sepultura (Beziechung zwischen Menschen und Tieren im 21. Jahrhundert), Zalai Múzeum 20: 291-304, Zalaegerszeg. (http://gocsejimuzeum.hu/sites/default/files/csatolmanyok/statikus/zm_20.pdf)
  • 2013 Homo et natura: Ethnomykologische Untersuchungen in der Name der Interdisziplinarität. Nagyerdei Almanach 4. Jg. 6: 1-8, Debrecen. (http://filozofia.unideb.hu/na/vol2013_1/131.01_BZs_1-8p.pdf)
  • 2013 Die Parallelen der Sylvester- und Faschingsbräuche in Mittel-Europa, Studia Folkloristica et Ethnographica 57: 173-199, Debrecen.
  • 2012 Die Rolle des Pilzes in Landwirtschaft im 19. Jahrhundert, Georgikon Majormúzeum Keszthely: 103-110. Partnerautor: Dr. Szeglet Péter
  • 2011 Volkskundliche Grafiken von Dr. Kós Károly in Keszthely, Honismeret, 39. Jg. 4. Nr.: 65-67, Budapest.
  • 2011 Krishna-Gläubige in Somogy, Dissertation vom gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben des Krisna-Tals, Zalai Múzeum 19: 255-271, Zalaegerszeg.

Auf die Veröffentlichung wartende Publikationen:

  • 2016 Sankt Petrus und der Pilz, oder die Legenden von der Pilzentstehung in der ungarischen Kultur, Konferenzband, Veszprém.
  • 2016 Die Geheimnisse des Märchenpilzes, Studie von der Rolle des Fliegenpilzes in den Kulturen, MOESZIA, Sepsiszentgyörgy.

Sonstiges

Berufliche und populärwissenschaftliche Vorträge:
Ethnomykologische Kenntnisse über den Fliegenpilz. Der Pilzflora in St. Gallen und die Pilzkenntnisse des Volkes.

Ethnomykologische Untersuchungen in der Name der Interdisziplinarität.

Untersuchung der in der Völkerkunde bekannten Wulstlinge im ungarischen und deutschen Sprachraum.

Festliche Bräuche (Weihnachtliche-, und österliche Feste).

Ethnographische-museologische Aufgaben im Balatoni Museum.

Die Parallelen der Sylvester- und Faschingsbräuche in Mittel-Europa.

Die Rolle des Pilzes in der Landwirtschaft im 19. Jahrhundert.

Heilpflanzen und Gewürzpflanzen als Volksmedizin.

Fischerei und Fischwilderei am Balaton.

Volksbaukunst und das Holz.

Volkskunstgewerbe.

Archäologie und Volkskunde.

Die Beziehung der Menschen- und Pilzwelt ( Einführung in die Ethnomykologie).

Der Pferdehaar-Schmuck und seine Herstellung in Ungarn.

Sankt Petrus und der Pilz, oder die Legenden von der Pilzentstehung in der ungarischen Kultur.

Museumspädagogische Programme im Balatoni Museum und die Vorstellung der neuen Ausstellung.

Volkskunde der Balaton-Region.

Krishna-Bewusstsein und Ausübung in Ungarn.

Krisna-Gläubige in Ungarn.

© Ethnobiologie Netzwerk Schweiz | 2016-05-19 | Impressum