Contact

Email to webmaster

Application

Application form for network membership

Herbstexkursion 2014:
Zuger Seeufersiedlungen und Museum für Urgeschichte

Autumn field trip to Zug on September 27th, 2014

 

Vom Zugersee sind über 50 Seeufersiedlungen aus Jungsteinzeit und Bronzezeit bekannt. Am Vormittag gibt uns Bigna Steiner (Uni Basel) auf einem Spaziergang am See einen Einblick in die archäobotanischen Erkenntnisse aus verschiedenen Grabungen. Nach dem Mittagessen besuchen wir das Museum für Urgeschichte (http://www.museenzug.ch/urgeschichte/) , wo die aktuelle Ausstellung „Einfach tun“ zum Mitmachen einlädt. Mit urzeitlichen Techniken kann man Holz bearbeiten, Schnüre knüpfen, Steine zersägen, … Das Museum verfügt ausserdem über einen Garten mit bronzezeitlichen und römischen Sammel- und Nutzpflanzen. Er ist normalerweise für das Publikum nicht zugänglich, wird uns aber im Rahmen einer Führung geöffnet.

 

Erläuterungen zu den Zuger Seeufersiedlungen durch Bigna Steiner (Photo: F. Huber).

 

Herrliches Herbstwetter am Zugersee (Bild: F. Huber).

 

Römischer Garten im Museum für Urgeschichte, Zug (Bild: A. Poncet).

 

Garten des Museum für Urgeschichte, Zug (Bild: C. Weimann).

 

Garten des Museum für Urgeschichte, Zug (Bild: C. Weimann).

 

Kastanien, ein wichtiges Nahrungsmittel der Römer (Bild: C. Weimann).

 

back to previous page <<

© Swiss Ethnobiology Network | 2016-03-01 | Imprint